Menü
  • Landschaftsbild: Kuchen von oben

Aus der Gemeinderatssitzung vom 29.03.2021

Digitalisierung der Gottfried-von-Spitzenberg-Schule

  • Vorstellung Medienentwicklungsplan
  • Festlegung der weiteren Vorgehensweise

Grundlage für die Beantragung von Fördermittel ist eine Medienentwicklungsplan (MEP), in dem in Kooperation zwischen Schule und Schulträger das pädagogisch-technische Konzept für den Medieneinsatz an der Schule abgestimmt wird. Für die konkrete Umsetzung des MEP waren Vertreter der Schule mehrfach im Kreismedienzentrum, um sich die vielfältigen Möglichkeiten anzuschauen und auszuprobieren. Parallel dazu wurde in Zusammenarbeit mit den für die Generalsanierung beauftragten Elektroplanern (Fa. Elektroplan) die passiven Komponenten der Haustechnik (Netzwerkverkabelung und -anschlüsse) geplant. Zielvorgabe ist, neben der flächendeckenden Netzwerkverkabelung ein W-Lan-Netz in sämtlichen Klassen-, Fach- und Verwaltungsräumen aufzubauen. Gleichzeitig wird der künftige Schulkindergarten sowie der Jugendtreff in jeweils separaten Netzwerken versorgt. Schulleiterin Daniela Häberle und Kämmerer Andreas Sapper erklärten die Eckpunkte des Kuchener Konzepts und zeigten auf, dass man nun mit der Verwirklichung eine neue Form zeitgerechten und modernen Unterrichts anbieten können. 

Für die Finanzierung sind neben den erwarteten Fördermitteln aus dem Digitalpakt und Soforthilfemaßnahmen, Mittel im Rahmen der Generalsanierung eingeplant. Die berechneten Kosten für die Digitalisierung liegen bei ca. 104.000 €, zuzüglich ca. 33.000 € für die Netzwerkverkabelung. Die Fördermittel aus dem „Digitalpakt“ liegen bei 65.000 €, rund 72.000 € - und damit deutlich mehr, als der vorgebene Eigenanteil von 20% - werden durch die Gemeinde finanziert. Gut angelegte Gelder, wie BM Bernd Rößner in der Sitzung verlauten lies. 

Der Gemeinderat nahm vom entwickelten Medienentwicklungsplan zustimmend Kenntnis.
Die Verwaltung wurde ermächtigt, auf Grundlage des vorgestellten Konzepts Angebote für die Medientechnik, Netzwerktechnik und Endgeräte einzuholen und mit zustimmender Kenntnisnahme des Bauausschusses zu vergeben.

Sanierung der Gottfried-von-Spitzenberg-Schule/ Einrichtung eines Schulkindergartens
Folgende Gewerke wurden mit einem Gesamtvolumen von rund 210.000 € an die jeweils günstigste Bieterin vergeben: Parkettarbeiten an die Schreinerei Metzger GmbH, Kuchen zum Angebotspreis von 38.906,46 €, Bodenbelagsarbeiten an die Firma „Die Wohnidee Stolz GmbH“, Wendlingen, zum Angebotspreis von 25.528,59 €.  Der Auftrag zur Lieferung und Verlegen einer mobilen Trennwand erhält die Firma Renpolan GmbH, Obersulm, zum Angebotspreis von 28.143,50. Die Malerarbeiten gehen an die Firma Heller GmbH, Süßen, zum Angebotspreis von 33.452,69 € und die Fliesenarbeiten an die Firma Tamas Varga, Lauchheim zum Angebotspreis von 84.401,32 €.

Sanierung Ankenhalle – Auftragsvergabe
a) Gerüstbauarbeiten
b) Dachabdichtungsarbeiten
c) Klempnerarbeiten 

Folgende Gewerke wurden mit einem Gesamtvolumen von rund 2,62 Mio. € an die jeweils günstigste Bieterin vergeben: Gerüstarbeiten an die Firma Ligeba Gerüstbau GmbH, Uhingen, zum Angebotspreis von 430.142,09 €, Klempnerarbeiten an die Firma Jet Steinbrecher gmbH, Bühl, zum Angebotspreis von 1.629.205,26 € und Dachabdichtungsarbeiten an die Firma H. Fritz GmbH, Sulz am Neckar, zum Angebotspreis von 556.840,73 €.
Mit den Arbeiten soll am 20. April (KW 16) begonnen werden. Geplantes Ende: Ende Oktober. Die Arbeiten erfolgen bei laufendem Sportbetrieb (wobei dieses wegen Corona derzeit nicht erlaubt ist).

Baugesuche
Für folgende Baugesuche erteilte der Gemeinderat das Einvernehmen:

  • Errichtung einer Außenbewirtschaftung zu bestehender Gaststätte (Biergarten), Bahnhofstr. 30 und 32
  • Dachanhebung, Bergwerkstr. 10
  • Freisitz mit Überdachung und Pergola, Jahnstr. 29
  • Gerätehütte, Brahmsstr. 19
  • Gerätehütte mit Vordach, Bachstr. 4
  • Gerätehütte, Bachstr. 5
  • Terrassenüberdachung und Müllbox, In den Beckenwiesen 7

Anpassung Polizeiverordnung
Das im Januar 2021 in Kraft getretene, neue Polizeigesetz PolG) hatte zur Folge, dass die Rechtsgrundlagenverweise in der Polizeiverordnung angepasst werden mussten.
Der Neufassung der Polizeiverordnung wurde gem. § 23 Abs. 2 PolG zugestimmt.
Die Verwaltung wurde beauftragt, die Verordnung öffentlich bekannt zu machen.
Die Verordnung tritt nach vorheriger öffentlicher Bekanntmachung am 01.05.2021 in Kraft. 

Bekanntgaben/ Verschiedenes
BM Rößner gab bekannt, dass im zweiten Anlauf seitens des Landes Zuschüsse mit 79.395 € für den Naturkindergarten und für den Schulkindergarten in Höhe von 154.000 € bewilligt wurden.
GR Appenzeller berichtete von der Kooperation mit der FH Nürtingen zur Aufwertung der Grünanlagen in Kuchen. GRin Frieß sprach die Freibadöffnung in diesem Jahr an. GR Steck erkundigt sich nach der Teststrategie für Schule und Kindergarten. 

Bürgermeisteramt