Menü
  • Landschaftsbild: Kuchen von oben

E-carsharing-Angebot in Kuchen

Das Prinzip des e-carsharing ist einfach: man „teilt“ sich ein Fahrzeug, anstatt es dauerhaft anzuschaffen. Dabei bezahlt man nur für die genutzte Zeit und muss weder Versicherungs-, Wartungs- oder sonstige Betriebskosten übernehmen. Der Strom ist inklusive. Der Golf kann wie ein ganz normales Auto mit Automatikgetriebe gefahren werden. Nach dem Öffnen des gebuchten Autos mittels Smartphone wird der Autoschlüssel dem Handschuhfach entnommen und dient während der Nutzung zum Starten und Abstellen des Motors. 

In drei Schritten zum carsharing-Auto:
„Registrieren – Buchen – Losfahren“.

- Registrieren
- Online-Antrag ausfüllen
- Systemaufnahme

Buchen
- online 
- App

Losfahren
- Autoentsperrung per App 
- CO² frei  losfahren

Weitere Infos unter deer-carsharing.de

Das Fahrzeug steht neben dem Lehrerparkplatz der Gottfried-von-Spitzenberg-Schule, Staubstr. 14. Dort kann es zur Fahrt abgeholt werden. Danach stellen Sie den Golf einfach dort ab und hängen in wieder ans Ladekabel…

Bürgermeisteramt


E-Carsharing in Kuchen - elektrisch mobil mit dem grünen Hirsch

Sie wollen schnell und sauber von A nach B? Ein paar Einkäufe erledigen, aber kein eigenes Auto steht zur Vefügung? Dann hat die Gemeinde Kuchen genau die richtige Lösung für Sie: Seit geraumer Zeit können registrierte BürgerInnen mit einer Ladesäule in der Gemeinde Kuchen die mobile Freiheit des deer e-Carsharings genießen. Mit einem E-Fahrzeug an der Ladestation in Kuchen, können die KundInnen das Fahrzeug bequem per App für den gewünschten Zeitraum reservieren. Jede Fahrt im Stunden-, Tages- oder Wochenend-Tarif kann innerhalb des deer-Mobilitätsnetzes an jeder der über 400 Stationen in über 200 Kommunen beginnen und enden. Dank dieses Konzepts sind auch Einwegfahrten ohne Probleme möglich, das eigene Auto kann zuhause bleiben und die Umwelt wird auch noch geschont. Die sichere Reichweite für die nachkommenden KundInnen ist dabei stets gewährleistet, ebenso wie ein sicherer Parkplatz an der Ladesäule ohne Zusatzkosten.  

Die Gemeinde Kuchen freut sich, mit der Ladestation und dem e-Carsharing der Firma deer das nachhaltige Mobilitätsangebot weiter auszubauen, was die Lebens- und Aufenthaltsqualität weiter steigert. Der CO2-Ausstoß wird reduziert und ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Standort: Staubstraße    

Tarife, kostenlose Registrierung und Sevice erfahren Sie unter: www.deer-mobility.de

Bürgermeisteramt


Bereits drei kommunale E-Ladesäulen in Kuchen

E-Ladestation am Ankenparkplatz. Im Hintergrund das Kuchener Freibad. Auch auf dem Ankenparkplatz  kann Strom „gezapft“ werden

Immer mehr E-Fahrzeuge sind auf unseren Straßen zu sehen. Woran es bei immer noch geringer Reichweite der Fahrzeuge außerdem hapert, ist der Ausbau des Ladenetzes. Um die E-Mobilität weiter voran zu bringen, müssen aber flächendeckend Ladepunkte eingerichtet werden. Dies kann nur gelingen, wenn viele dabei mitwirken. Kuchen ist sich hier seiner Mitverantwortung schon länger bewusst. Nach dem Start mit einer öffentlichen Ladesäule für zwei Fahrzeuge auf dem Parkplatz der Bahnhofturnhalle im Jahr 2017 und dem Aufbau eines zweiten Ladepunktes Anfang diesen Jahres auf dem Ankenparkplatz, geht es nun weiter. Eine weitere Lademöglichkeit besteht neben dem Lehrerparkplatz der Gottfried-von-Spitzenberg-Schule. Nach wie vor besteht die Möglichkeit den elektrisch angetriebenen VW ID 3 im Rahmen des carsharings anzumieten. Weitere Infos  direkt unter www.deer-carsharing.de.

Bürgermeisteramt