Menü
  • Landschaftsbild: Kuchen von oben

Schöne Ferien und erholsame Urlaubstage

Liebe Kuchener, 

nun ist es soweit, die lang ersehnten Ferien – und damit für viele auch der Sommerurlaub - beginnen. Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit mit viel Erholung, Spaß und Freude, verbunden mit der notwendigen Entspannung und Abwechslung vom leider oftmals zu sehr von Stress, Hektik sowie dem in den letzten Monaten vielfach noch von den Folgen und Belastungen der Corona-Pandemie geprägten Alltag. 

Wie und wo auch immer Sie den Sommer verbringen, ob zuhause oder im Ausland wir wünschen schöne Tage und eine gesunde Heimkehr von all Ihren Aktivitäten. Bleiben Sie bitte vorsichtig. 

Auch euch Kindern und Jugendlichen wünschen wir schöne Ferien sowie viel Spaß beim Schülerferienprogramm, im Freibad, bei einem anderen geplanten Ferienerlebnis und bei allem anderen, was ihr so vorhabt. 

Bei den Rathausmitarbeitern, im Bauhof und den Kindergärten steht in den nächsten Tagen ebenfalls der Sommerurlaub an. Haben Sie deshalb bitte Verständnis, wenn Ihr gewohnter Ansprechpartner evtl. nicht zur Verfügung steht. Vielen Dank vorab!

Herzliche Grüße aus dem Rathaus

Ihr      

Bernd Rößner mit Team


Einzelne Termine fürs Pop-up-Impfzentrum in der Bahnhofturnhalle am 04.08.2021 verfügbar

Bereits am 30.06.2021 wurden in Kuchen 143 Impfdosen Moderna verimpft. Da unter den geimpften Personen auch einige sog. Genesene dabei waren, die nur eine Impfdose bekommen, sind für den zweiten Termin am 04.08.2021 wieder Restplätze verfügbar. Impfberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. 

Für Genesene gilt: Die Infektion muss nachweislich durch PCR-Befund mindestens 6 Monate zurück liegen. 

Sie haben zwar keine Corona-Infektion überstanden, möchten sich aber trotzdem impfen lassen? Kein Problem, Sie bekommen dann Ihre Erstimpfung in Kuchen – die Zweitimpfung wird dann voraussichtlich im Zentralen Impfzentrum Ulm verabreicht. Genauere Informationen erhalten Sie dann bei der Erstimpfung.

Sollten Sie Interesse an einem Impftermin am 04.08.2021 haben, melden Sie sich gerne unter 07331-9882-21 bei Frau Funk im Rathaus. 

Bürgermeisteramt


Sanierung der Schule geht weiter

Grundschule mit Gerüst. Ein Mitarbeiter der Fa. FAN verputzt den Aufzugsschacht. Anfang der Woche wurde u. a. der rückwärtige Aufzugsschacht von Mitarbeitern der Firma FAN verputzt

Nach dem im Anschluss an die Pfingstferien erfolgten "Wiedereinzug" von 5 ausgelagerten Klassen in den neueren Teil des Schulgebäudes laufen die Arbeiten mittlerweile seit mehreren Wochen im Bereich des neuen Kindergartens sowie im zweiten Bauabschnitt des Schulgebäudes weiter. Während die Bauarbeiten beim Kindergarten schon sehr weit fortgeschritten sind, klemmt es bei der Sanierung weiterer Klassenzimmer und der Personalräumlichkeiten derzeit leider etwas. Material- und Lieferengpässe, aber leider auch einzelne, teilweise nur temporär erscheinende Firmen führen hier dazu, dass man hinter dem geplanten Baustand liegt. In weiteren Gesprächsrunden mit Planern und einzelnen Handwerkern wurde Anfang dieser Woche deutlich gemacht, dass die Gemeinde nicht gewillt ist, unregelmäßiges oder unzuverlässiges Erscheinen von Firmen kommentarlos zu tolerieren und alles versucht werden muss, dass die Arbeiten wieder deutlich an Fahrt aufnehmen. Problem dabei, wenn beauftragte Firmen die notwendigen Vorleistungen nicht erbringen, können andere logischerweise teilweise nicht weiter arbeiten… Erste Reaktionen zeigen aber, dass die Gespräche zumindest teilweise schon gefruchtet haben. Allerdings ist unabhängig davon jetzt schon klar, dass der Außenbereich des Kindergartens nur provisorisch angelegt werden kann, hier sind die Lieferzeiten für Spielgeräte mittlerweile extrem angestiegen. Bewusst verschoben wurden einzelne Arbeiten im Treppenhaus, diese sollen erst in den Herbstferien erfolgen. Der Schwerpunkt der nächsten Wochen liegt auf Kindergarten, Klassenzimmer, Räumlichkeiten für Schulleitung/Lehrerkollegium/Sekretariat, Fluren und einzelnen Nebenräumlichkeiten.

Bei Redaktionsschluss am Dienstag waren Arbeiten in folgenden Gewerken im Gange: Elektroinstallation (Albwerk Geislingen), Malerarbeiten innen (Fa. Heller, Süßen), Maler- und Stuckateurarbeiten außen (Fa. FAN, Kuchen) Fliesen- und Abbrucharbeiten (Fa. Varga, Lauchheim) und Brandschutzarbeiten (Fa. Lehner, Bad Überkingen). Weitere Handwerkerfirmen sollten ab Mitte der Woche folgen.

Was die Kosten betrifft, liegt man damit bisher voll und ganz im "grünen Bereich". Dies soll bis zum Schluss so bleiben, so eine weitere klare Zielsetzung.

Bürgermeisteramt



Sanierung der Ankenhalle

Ankenhalle eingerüstet und mit zusätzlichem Dach …seit Dienstag ein Dach über dem Dach….

Da das Wetter jetzt endlich mitspielt, nehmen die Arbeiten zur Sanierung des undichten Daches der Ankenhalle nun Fahrt auf. Nachdem die Sanierung des Flachdachbereiches über der Physio-Praxis Fezer bereits vor einiger Zeit aufgenommen wurden, mussten die Arbeiten auf dem Hauptdach der Ankenhalle Woche um Woche verschoben werden. Jetzt läuft es besser. Die Mitarbeiter der Fa. Fritz sind seit dieser Woche dabei, die alten Bitumenbahnen und die nasse Styropordämmung zwischen den Sheds zu entfernen und durch neue Materialien Zug um Zug zu ersetzen und abzudichten. Nach einer Öffnung einzelner Dachbereiche wurde dann am Dienstag mit dem Aufbau eines Zeltdaches begonnen. Mit dieser Überdachung eines größeren Teilbereiches soll verhindert, dass nach dem Entfernen der Blech- und Glassheds Wasser in die offene Halle dringt. Je nachdem gibt es jetzt eine „Schönwetterbaustelle“ an der der Austausch der Module ohne Wetterschutz erfolgt und eine „Schlechtwetterbaustelle“ mit Überdachung. Dadurch erhofft man sich eine schnellere Baustellenabwicklung. Auch an der Sanierung der Fassade wird schon gearbeitet. Hier haben die Mitarbeiter der Fa. Buchsteiner bereits die alten Zementfaserplatten entfernt. Die Firma Gekeler ist hier jetzt dabei, die Vorbereitungen für die Anbringung der neuen Keramikplatten zu treffen. Der komplette Umbau soll im laufenden Betrieb erfolgen, wobei eine tage- oder wochenweise Schließung aus Sicherheitsgründen nicht auszuschließen ist. Insgesamt werden über 3 Millionen Euro in die Sanierung der Ankenhalle gesteckt. 

 



Der Polizeiposten Kuchen sucht Zeugen!

In den vergangenen Tagen wurde festgestellt, dass illegal größere Mengen Bauschutt in den für die Sanierung der Gottfried-von-Spitzenberg Schule aufgestellten Containern entsorgt wurde. Diese dreiste und ärgerliche Feststellung wurde durch die Gemeindeverwaltung zur Anzeige gebracht. Da die Entsorgung sicherlich mit Lärm verbunden war, bittet die Gemeinde und Polizei um Ihre Mithilfe.

Wer hat in den vergangenen 14 Tagen Personen beobachten können, welche größere Mengen Bauschutt in den auf dem Schulgelände befindlichen Containern entsorgt haben?

Sachdienliche Hinweise bitte an den Polizeiposten Kuchen unter Tel. 81264.

Bürgermeisteramt


Neue Bundesförderung für effiziente Gebäude integriert bisherige KfW-Förderprogramme

Die KfW-Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie das neue KfW-Förderprogramm zum Heizungstausch werden ab dem 1. Juli 2021 in die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) integriert.

Ab 01.07.2021 wird nun auch die KfW Kredit-Förderung für Neubauten, Sanierungsvorhaben und Einzelmaßnahmen in die BEG überführt. Somit lässt sich künftig bei allen förderfähigen Maßnahmen zwischen einem Zuschuss und einem Kreditprogramm wählen. Bereits seit 1. Januar 2021 bündelt die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) die attraktiven Zuschuss-Förderangebote für energetische Einzelmaßnahmen von Sanierungsvorhaben.

Im Rahmen einer neutralen virtuellen Informationsveranstaltung berichtet die Energieagentur Landkreis Göppingen über die wesentlichen Neuregelungen, die sich durch die neue BEG für Hauseigentümer*innen und Hauskäufer*innen ab dem 01.07.2021 ergeben. Zudem wird ein kurzer Überblick zu den Änderungen gegeben, die bereits ab dem 01.01.2021 gelten. Somit erfahren Sie, als Hauseigentümer*in und Hauskäufer*in, von welchen Förderungen Sie profitieren können und weshalb es sich lohnen kann, mit einer Antragstellung bis zum 1. Juli zu warten.

Die neue BEG integriert dabei die vielfältigen Programme der Fördermittelgeber KfW und BAFA und macht damit die Förderlandschaft übersichtlicher. Sowohl für Einzelmaßnahmen, als auch für Komplettsanierungen und Neubauten nach Effizienzhaus-Standard, werden die Förderungen für besonders nachhaltige oder energieeffiziente Gebäude bzw. Technologien erhöht. In diesem Zusammenhang ist auch von EE-Klassen und NH-Klassifizierung die Rede. „Es lohnt sich daher, sich über die guten Bedingungen und Möglichkeiten der Förderangebote rechtzeitig zu informieren“, betont Timm Engelhardt, Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Göppingen.

 Die kostenfreie Veranstaltung „Integration KfW-Förderprogramme in die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude“ findet am 17.05.2021, von 19.00 – 20.00 Uhr für interessierte Bürger*innen des Landkreises Göppingen statt. Die Veranstaltung erfolgt auf virtuelle Weise über Microsoft Teams. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 14.05.2021 per Mail bei der Energieagentur Landkreis Göppingen: E-Mail: energieagentur@lkgp.de. Rückfragen unter Tel.: 07161 65165-00.

Nach der Anmeldung werden weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung sowie die Zugangsdaten, über die die Einwahl erfolgt, zugesandt. Ein PC/ Laptop oder ein mobiles Endgerät ist für die Teilnahme an der Veranstaltung ausreichend, es bedarf keiner Installation von Programmen.



Die Standesbeamten stellen sich vor

Die vier Standesbeamten von Kuchen: Barbara Baumhauer, Bernd Rößner, Andreas Sapper und Katrin Hofmann (v.l.n.r.) Barbara Baumhauer, Bernd Rößner, Andreas Sapper und Katrin Hofmann (v.l.n.r.)

Die Statistiken belegen es - immer mehr Paare trauen sich wieder. Ob im Grünen in unserem inzwischen bewährten „Trauhäusle“ im SBI-Park oder ganz traditionell, im Standesamt des Rathauses – diese vier Standesbeamten geleiten Sie gerne in Ihren neuen Familienstand.

Bürgermeisteramt


E-carsharing-Angebot

Wie bereits mehrfach berichtet, gibt es für unsere Gemeinde ein „Kuchenmobil“. In Kooperation mit Albwerk und deer-carsharing steht ein E-Golf für Fahrten von Gemeindeverwaltung und dem gemeinnützigen Verein „Bürger für ein starkes Kuchen e.V.“ zur Verfügung. Unter dem Motto „Teilen, sparen, Klima schonen“ kann das Fahrzeug aber auch von Bürgern, Vereinen und Firmen angemietet werden.

Nachdem sich die bisherige Handhabung des ersten Kuchenmobils als nicht „alltagstauglich“ erwies und die Nutzerzahlen nicht befriedigen konnten, war der Vertrag mit dem alten Bieter aufgelöst worden. Im Rathaus ist man jedoch überzeugt, dass ein Bürgermobil- und carsharing-Modell für Kuchen grundsätzlich Sinn macht. Durch die Ankeranmietung der Gemeinde ist nun auch die Abwicklung leichter, wie die ersten Kontakte mit „deer“ zeigen. Das Prinzip des e-carsharing ist einfach: man „teilt“ sich ein Fahrzeug, anstatt es dauerhaft anzuschaffen. Dabei bezahlt man nur für die genutzte Zeit und muss weder Versicherungs-, Wartungs- oder sonstige Betriebskosten übernehmen. Der Strom ist inklusive. Der Golf kann wie ein ganz normales Auto mit Automatikgetriebe gefahren werden. Nach dem Öffnen des gebuchten Autos mittels Chip oder Smartphone wird der Autoschlüssel dem Handschuhfach entnommen und dient während der Nutzung zum Starten und Abstellen des Motors.

In drei Schritten zum carsharing-Auto:
„Registrieren – Buchen – Losfahren“.

- Registrieren
- Online-Antrag ausfüllen
- Führerscheinvorlage (Sekretariat Bürgermeisteramt)
- Systemaufnahme

Buchen
- online
- App

Losfahren
- Autoentsperrung per App oder Chip
- CO² frei  losfahren

Was kostet der „Fahrspaß“?
6,50 € pro Stunde
39,90 € pro Tag (24 h)

Weitere Infos im Sekretariat des Rathauses oder im Internet unter deer-carsharing.de.

Das Fahrzeug steht hinter dem Rathaus. Dort kann es zur Fahrt abgeholt werden. Danach stellen Sie den Golf einfach dort ab und hängen in wieder ans Ladekabel…

Bürgermeisteramt 


Homepage der Gemeinde Kuchen

Hier erfahren Sie immer das Neueste aus der Gemeinde Kuchen.
In unserer Homepage wurde für die Gemeinde ein Ratsinformationssystem (RIS) eingeführt. Mit Hilfe dieses Redaktionssystems können die Gemeinderäte nun Ihre Sitzungsunterlagen digital erhalten und auch bearbeiten. Für die Bevölkerung bietet das RIS ebenfalls die Möglichkeit Sitzungsunterlagen aus dem öffentlichen Bereich einzusehen und bei Bedarf auch herunterzuladen und auszudrucken. So ist es nicht mehr notwendig falls man sich für bestimmte Themen interessiert extra das Rathaus aufzusuchen und die Unterlagen abzuholen- aber selbstverständlich immer noch möglich.
Sie finden unser RIS auf der Homepage unter der Rubrik „Gemeinderat“. Das Handling ist ganz einfach.

Viel Spaß beim Stöbern und Surfen!

Bürgermeisteramt


Übersicht über die Standorte der Defibrillatoren

Defibrillatoren können Lebensletter sein und sind sehr leicht zu bedienen. In den letzten Jahren wurden von der Gemeinde Kuchen daher nach und nach in den öffentlichen Gebäuden diese wirklich nützlichen Geräte angeschafft.

Hier eine Übersicht über die Standorte in Kuchen:

Gebäude

Adresse

Standort-Defi im Gebäude

Ankenhalle

Jahnstraße 30

Technikraum

Aussegnungshalle

Friedhof

Eingangstür zum Feierraum

Bahnhofturnhalle

Bahnhofstr. 76

Sporthalle 

Bürgerhaus

Hafengasse 20

EG rechts

Freibad

Jahnstr. 25

Schwimmeisterraum

Grund- und Hauptschule

Staubstr. 14

Lehrerzimmer und Hausmeister

Rathaus

Marktplatz 11

EG vor Zimmer 3

Schwimmbad-Turnhalle  Jahnstr. 23  Sporthalle

Scheuen Sie sich nicht im Notfall einen Defi einzusetzen. Es ist wirklich kinderleicht – einfach die vordere Klappe am Gerät öffnen und der sprachlichen Anweisung des Gerätes folgen.

Bürgermeisteramt


Imagefilm der Gemeinde