Menü
  • Landschaftsbild: Kuchen von oben

Landtagswahl


Wahlbekanntmachung

Hier können Sie die Wahlbekanntmachung (PDF, 1.673 KB) herunterladen.


Änderung der Standorte der Wahllokale und weitere Neuerungen

Aufgrund des Umbaus der Schule war sich die Verwaltung schon seit langem darüber im Klaren, dass die Wahllokale für die am 14.03.2021 stattfindende Landtagswahl in einem anderen Gebäude als bisher untergebracht werden müssen. 

Durch die Corona Pandemie, welche entsprechende Abstände notwendig macht und damit sich nicht zu viele Personen gleichzeitig in geschlossenen Räumen aufhalten, wurden die Bezirke 001-01 und 001-02 in die Bahnhofturnhalle und die Wahlbezirke 001-03, 001-04 und 001-05 in die Ankenhalle verlegt. Die genaue Bezeichnung wo Sie Ihr Wahllokal finden, sehen Sie auf Ihren Wahlbenachrichtigungsbriefen. 

Weitere Neuerungen, welche die Pandemie mit sich bringt, sind entsprechende Hygieneregeln:

  • Es ist auf die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen zu achten.
  • Der Zutritt zu den Gebäuden ist nur gestattet, wenn eine medizinische Gesichtsmaske getragen wird.
  • Die Hände sind beim Betreten der Gebäude und beim Verlassen derselben zu desinfizieren. 
  • Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten: Benutzung von Einmal-Taschentüchern zum Husten und Niesen verwenden oder in die Ellenbeuge Husten und Niesen.
  • Bitte bringen Sie zur Wahl einen eigenen Kugelschreiber mit.
  • Die Gebäude sind nur für die Durchführung der Wahl zu betreten und schnellstmöglich wieder zu verlassen. 

Ein „Schwätzle“ im Bereich der Wahllokale, wie man es gewohnt war, ist nicht gestattet, denn wir alle wollen nicht, dass die Wahl zu einem „Hot Spot“ führen wird.

Gerne gibt die Verwaltung auch Briefwahlunterlagen aus. Die Gemeinde ist sehr gut für die Anträge zur Briefwahl ausgestattet. Sie haben die Möglichkeit Ihren Antrag in den Briefkasten des Rathauses einzuwerfen, Ihn mit der Post an das Wahlamt zu schicken, Ihn persönlich abzugeben oder Sie beantragen die Wahlunterlagen ganz einfach per Internet oder Handy.

Bürgermeisteramt


Wahlbenachrichtigungen zugestellt

Mittlerweile müssten die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl am 14.03.2021 alle zugestellt sein. Wer bisher keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, sollte sich bis 26.02.2021, 12.00 Uhr beim Wahlamt (Bürgerbüro, Tel. 9882-0) versichern, dass er im Wählverzeichnis eingetragen ist. In diesem Fall kann dann am Wahltag auch ohne Wahlbenachrichtigung gewählt werden, wenn sich der Wähler/die Wählerin ausreichend ausweisen kann.

Wer per Briefwahl wählen möchte, kann den hierzu notwendigen Wahlschein und die Briefwahlunterlagen noch bis 12.03.2021, 18.00 Uhr beim Wahlamt beantragen.

Bürgermeisteramt

 


Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Landtagswahl BW 2021 am 14.03.2021

Hier können Sie die Bekanntmachung (PDF, 1,54 MB) herunterladen. 


Wahlscheinantrag bequem per Internet oder QR-Code (Briefwahl) beantragen

Zur Landtagswahl am 14.03.2021 kann die Erteilung eines Wahlscheins schriftlich, elektronisch (z.B. per E-Mail, Internet oder Telefax) oder durch persönliche Vorsprache bei der Gemeindeverwaltung beantragt werden.

Telefonische Anträge und Anträge per SMS sind nicht zulässig.

Wir bieten für Sie die Beantragung eines Wahlscheins per Internet an. Auf der Startseite finden Sie den Link zum Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten.

Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen.

Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. 

Alternativ können Sie Ihren Wahlscheinantrag auch rasch und einfach mit Ihrem Mobilgerät über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufrufen. Die meisten Daten sind hier bereits hinterlegt -Sie erfassen nur Ihr Geburtsdatum und möglicherweise noch eine abweichende Versandadresse. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend zugestellt.

Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an buergerbuero@kuchen.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihre Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) angeben.

Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an das Bürgerbüro unter folgenden Kontaktmöglichkeiten: Tel. 07331/9882-0 Mail buergerbuero@kuchen.de oder FAX 07331/9882-13.

Bürgermeisteramt